Kärcher WV75 Plus
Handhabung93%
Ausstattung90%
Verarbeitung85%
Verpackung91%
Preis/Leistung88%
92%Wertung
Allgemein überzeugt das Gerät mit seiner Reinigungsleistung. Es kann einen schnellen Helfer bei der Fensterreinigung darstellen, welcher innerhalb von einer Stunde bis zu 20 normal breite Fenster reinigen kann. Alleine die günstige Verarbeitung macht Probleme, wenn der Kärcher regelmäßig im Einsatz ist. Ansonsten sind die meisten Nutzer von dem Kärcher WV75 Plus begeistert, wobei sich der gute Geruch der Reinigungsflüssigkeit, der geringe Wasserverbrauch und die kompakte Bauform hervortun. → ansehen bei Amazon.de

Vorteile:

  • Kompakte Bauweise
  • Umfangreiches Zubehör
  • Angenehmer Duft der Reinigungsflüssigkeit
  • Geringer Wasserverbrauch
  • Sprühflasche enthalten

Der Kärcher WV75 Plus kann eine große Hilfe im Alltag darstellen, wobei er viele Vorteile bietet. Direkt überzeugt das Gerät mit seiner leichten Handhabung und dem schicken Design, welches schnell zu sauberen Glasflächen führen wird. Allerdings hat der Kärcher diverse Schattenseiten zu bieten.

Schon beim Auspacken des Kärchers WV75 Plus fällt auf, dass es sich um ein kompaktes Gerät handelt. Es wird in einer kleinen Verpackung geliefert, worin sich neben dem Gerät noch zwei Gummiwischer mit der Größe von 17 und 28 Zentimetern zum Abziehen des Wassers befinden, sowie eine Sprühflasche, ein Aufsatz für die Sprühflasche mit einem Mikrofasertuch zum Einseifen, ein Ladegerät mit Bedienungsanleitung und ein Set mit Reinigungsflüssigkeit.

Der simple Ladevorgang

Bei allen Nutzer konnte die Inbetriebnahme vom Gerät direkt überzeugen. Es gab keine großen Hindernisse, wobei der fest verbaute Akku zunächst aufgeladen werden muss. Hierbei reicht eine Ladung für zwei Stunden aus, wobei bei vielen Fenstern und großen Glasflächen eine “”Zwischenladung”” notwendig ist.

Der Ladevorgang ist beendet, wenn die rot blinkende Leuchte erlischt. kaercher-wv75-plus-1.jpgDanach kann man sich an die Reinigung machen, welche mit dem Befüllen der Sprühflasche beginnt. Praktischerweise ist das Reinigungskonzentrat mitgeliefert worden, sodass dieser Punkt wegfällt.

Schnell aufgefüllt zum Einsatz

Auf eigenen Wunsch konnten die Nutzer das Reinigungsmittel mit dem Wasser verdünnen. Die Flasche wird mit 250 Milliliter aufgefüllt, was überraschenderweise für eine große Fläche an Scheiben ausreicht. Gerade der umweltschonende Aspekt springt vielen Anwendern ins Auge, da wenig Wasser eine große Wirkung erzielt. Nun wird der Mikrofaseraufsatz genutzt sowie die Sprühflasche.

Mit der Flasche wird das Fenster zunächst eingesprüht und anschließend mit der anderen Hand die Reinigungsflüssigkeit mit dem Mikrofaseraufsatz verteilt. Schon eine kleine Menge von Sprühwasser reicht aus, dass die Scheibe gut befeuchtet ist und das Reinigungsmittel seine Wirkung entfaltet. kaercher-wv75-plus-2.jpgSogar bei stark verdreckten Fenster konnte das Reinigungsmittel überzeugen.

Die Reinigung mit dem Kärcher

Nachdem die Flüssigkeit verteilt wurde, kommt der “”Sauger”” zum Einsatz. Mit leichten Druck wird das Gerät nach unten gezogen. Hierbei ist vielen Anwendern aufgefallen, dass das Gerät besser funktioniert, wenn kleine Tropfen auf der Scheibe vorzufinden sind, als dicke Wassertropfen.

Ansonsten saugt das Gerät das Wasser mit der Reinigungsflüssigkeit gut und zuverlässig auf. Alleine bei den dicken Tropfen ist ein langsameres Vorankommen notwendig, da die Saugkraft nicht ausreicht, diese schnell genug in das Gerät zu saugen. Ansonsten kann es passieren, dass das Wasser nach unten tropft, was gerade im Innenbereich unschön ist.

Ein großes Zeitersparnis lockt

Allgemein hat die Reinigung vom Kärcher WV75 Plus überzeugt. Ein 60 Zentimeter breites Fenster konnte in drei Bahnen gereinigt werden, wobei Silikon-Fugen keine Probleme darstellen. Das Nachwischen fiel komplett weg, was stark zum Zeitersparnis beiträgt.

Hilfreich war für viele Nutzer, dass die Reinigungsflüssigkeit einen leicht milchigen Film hinterlässt. Somit wurde sie direkt erkannt und konnte abgezogen werden. Negativ ist den Nutzern aufgefallen, dass der Hebel der Sprühflasche schnell zu “”quietschen”” beginnt.

Vorteile:

  • Kompakte Bauweise
  • Umfangreiches Zubehör
  • Angenehmer Duft der Reinigungsflüssigkeit
  • Geringer Wasserverbrauch
  • Sprühflasche enthalten

Nachteile:

  • Saugkraft teilweise zu gering
  • Hohe Lautstärke

→ Meinungen lesen

Fazit

Allgemein überzeugt das Gerät mit seiner Reinigungsleistung. Es kann einen schnellen Helfer bei der Fensterreinigung darstellen, welcher innerhalb von einer Stunde bis zu 20 normal breite Fenster reinigen kann. Alleine die günstige Verarbeitung macht Probleme, wenn der Kärcher regelmäßig im Einsatz ist. Ansonsten sind die meisten Nutzer von dem Kärcher WV75 Plus begeistert, wobei sich der gute Geruch der Reinigungsflüssigkeit, der geringe Wasserverbrauch und die kompakte Bauform hervortun. → Preis prüfen